Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht®


Nach dem neuen Schmerzerklärungsmodell nach Liebscher & Bracht entstehen Schmerzen aufgrund einer erhöhten Faszienspannung und dem dadurch resultierenden einseitigen Gebrauch der Gelenke.
Daher fokussiert sich die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht auf das Lösen der muskulär-faszialen Spannung mit Hilfe von Osteopressur. Durch das Drücken der festgelegten Osteopressurpunkte in verschiedenen Körperbereichen wird diese Spannung reduziert. Dadurch verändern sich das Schmerzempfinden und die Gelenkbeweglichkeit.
Nach der Therapie kann es zu Muskelkater oder blauen Flecken an den Osteopressurpunkten kommen. Dies ist eine natürliche Reaktion des Körpers und sollte Sie nicht beunruhigen.

Um das Therapieergebnis zu stabilisieren und weiter zu verbessern ist die Durchführung spezieller Eigenübungen durch den Patienten notwendig. Diese Übungen werden innerhalb der Therapieeinheit vermittelt und als Ausdruck ausgehändigt.
Terminvereinbarung